Menu


Hut-Abzeichen der obligatorischen Feuerwehrbrigade (des jüdischen "Yischuv')
Artikelnummer: 0010201

E-Mail

Verkaufspreis
Benachrichtigen Sie mich!
SOLD
Beschreibung

Kappe-Abzeichen der Feuerwehrbrigade aus Metall im Palästina-Mandat. Das Abzeichen ist schön detailliert, geprägtes gebogenes Metall-Stück stilisiert als 6-punktiger Stern mit dem Emblem der Feuerwehr und Rettungs-Dienstleistungen - ein Helm überlagerter auf zwei gekreuzten Achsen (der Helm trägt einen Davidstern an der Vorderseite). Die Rückseite hat eine gefaltete Metallbend, festgelötete zum Abzeichen und geformte in einen zweigleisigen 'Stift'. Der Feuerwehr-Rettungsdienst Israels findet seine Herkunft in 1897, wenn bei einem Brand in seiner Weinberge in Zichron Ya'akov, forderte Baron Rothschild die Jugend der Siedlung, eine Feuerwehr zu bilden. Brandschutzdienste [in Jüdisch ' Jischuw' - Community - von Palästina] wurden erstmals offiziell in Tel Aviv in 1925 auf freiwilliger Basis gegründet, und dann in den Jahren bis 1948 wurden weitere Freiwillige Feuerwehrbrigaden in anderen jüdischen Städten und Gemeinden des Mandats entstanden. Die Knesset gegründete in 1959 formell die Leitlinien für die Organisation und Verwaltung des Feuerwehrdienstes des Landes.