Menu


Israelisches "Grenzschutztag" Gedenk-Medaillon-Token, 1956-1957
Artikelnummer: 0133298

E-Mail

Preis
Verkaufspreis$100.00
Beschreibung

Israelisches "Grenzschutztag" Gedenk-Medaillon-Token, 1956-1957; geprägt aus Bronze; Gewicht: 9,3 g; Größe: 2,6 x 3,15 cm. Vorderseite zeigt Emblem des Grenzschutzes ("Mishmar HaGvul") mit Beschriftung "Grenzschutztag 5717 [1956 / 57; in der Stadt von] Afula "; auf Rückseite das Emblem des Wohlfahrtsverbandes der Soldaten. Der Grenzschutz stammt aus dem IDFs "Grenzschutz" ("Kheyl Ha'Sfar") und entstand als der "Grenzschutz" am 26. April 1953, untergeordnet zur Israelischen Polizei und nicht zur IDF, aber das ist eine paramilitärische Kraft. Der Grenzschutz ist sowohl mit Schutz der Außengrenzen als auch der Aufrechterhaltung der inneren Ordnung beauftragt und beinhaltet die Sicherheitsdienste, führende Anti-Terror-Einheit Namens "Jamam" ("die besondere [Anti-Terror] Polizei-Einheit"). Das Emblem der Garde ist der Wachturm einer Mandat-Ära "Teggart Festung" aus Beton, bei Nebi Yusha (nahe Kiryat Shmona im Norden) und dem Spitznamen "Festung Koach" nach den 28 Soldaten, getöteten im Unabhängigkeitskrieg, wenn sie versuchten, ihn zu erobern (die hebräischen Buchstaben für "28" lauten "Koach" - 'Macht'); nach der Einheit Gründungsdokumenten, soll die Festung und ihr Erbe Stärke und Entschlossenheit symbolisieren. In SS-VZ; JTM-EP-8.