Menu


Deutschland: Leipzig 'Messonkel', Medaille aus versilberter Bronze, ca.1929-30
Artikelnummer: 0130345

E-Mail

Preis
Verkaufspreis$100.00
Beschreibung

Deutschland: Leipzig "Messonkel" Medaille, ca. 1929-1930 (ND); keine Künstler-Marken; geprägt aus versilberter Bronze; Größe: 40 mm, Gewicht: 27,05 g. Vorderseite zeigt rundlichen gut gekleideten Kaufmann-ähnlichen Figur mit Aktenkoffer und Sack (vom Geld?) am Bahnhof, mit Beschriftung unten "MESSONKELS ANKUNFT" - Ankunft des Haushelfer, der im Haus lebt). Rückseite zeigt dieselbe Figur, geküsste von Frau am Abfahrtsgleis des Bahnhofs, mit gehörendem zum Haushalt Hund auf der Seite, aber jetzt mit offenem und leerem Aktenkoffer, zwischen gut gekleideten, aber dünneren Paaren herum, und Beschriftung unterhalb "SÜSSER ABSCHIED". Dicker Rolling, schlichter Rand. Diese Medaille ist Leipzig zugerechnet und diese Stadt ist insbesondere in Bezug auf die Beschäftigung von Vollzeit Haushaltshilfen erwähnt, bekannt als "Messonkel", die bei ihren Arbeitgebern untergebracht wurden. Da dies ein Stück der großen Weltwirtschaftskrise ist, kann es spöttisch die Ausbeutung der wohlhabenden Männer von verarmten Frauen (und umgekehrt) werden. Keine antisemitische Medaille, aber hier aufgeführt, weil das Thema andere Stücke aus der gleichen Epoche ergänzt. In SS.