Menu


Israel: Münchner Synagoge/Neues Gemeindehaus Medaille (CM-49), 1972
Artikelnummer: 0130996

E-Mail

Verkaufspreis
Benachrichtigen Sie mich!
SOLD
Beschreibung

Israel: Münchner Synagoge/Neues Gemeindehaus Medaille (CM-49), 1972; geprägt aus Silber .935 (matt); entworfen und geprägt von Shmuel Kretschmer & Söhne, Jerusalem; Größe: 45.25 mm; Gewicht: 47,9 g. Design der Vorderseite ist eine Wiedergabe der ursprünglichen 1887 Vorderseite der Einweihungsmedaille der Hauptsynagoge (Hauptsynagoge München); Beschriftung um Rand in Deutsch ist "Neue Synagoge in München", und in Hebräisch "Neue Synagoge der Heiligen Kongregation von München"; im Abschnitt eine Ehrengutschrift zum ursprünglichen Architekten der Synagoge Albert Schmidt. Auf Rückseite bleibt eine stilisierte Darstellung der Hauptsynagoge nach ihrer Zerstörung während der Kristallnacht (1938), mit Auszug auf Hebräisch von Zechariya 3.2 "Verkohltes Holz wurde vor Feuer gerettet" und deutscher Beschriftung unten, "Neues Gemeindehaus". Der Rand ist mit dem Wort "Israel" in Hebräisch und Englisch, "Sterling 935" und den gregorianischen und hebräischen Daten der Einweihung das Gemeindehaus (25. Juli 1972) geätzt. Oft falsch beschriebene als eine "Synagoge-Medaille" oder eine Medaille zum Gedenken an die Gründung einer neuen Synagoge in München, wurde diese Medaille tatsächlich zum Gedenken an die Errichtung eines neuen jüdischen Gemeindezentrums in München ausgestellt, und der Entwurf der Medaille zeichnete Inspiration von der Pracht der ehemaligen Hauptsynagoge in München. Diese Medaille wurde von Israels Regierung Münzen und Medaillen Corporation erstellt, ausgestellt in einer begrenzten Prägung von nur 1.010 Stücken, aber verkauft und verteilt nur von der jüdischen Gemeinde in München zum Zweck der Mittelbeschaffung für das neue Gemeindezentrum.