Menu


Niederlande: Medaille zum 350jährigen Jubiläum, Aschkenasi Gemeinde von Amsterdam, Silber, 1985
Artikelnummer: 0131000

E-Mail

Verkaufspreis
Benachrichtigen Sie mich!
SOLD
Beschreibung

Niederlande > Amsterdam: Medaille zum 350jährigen Jubiläum der jüdischen (Aschkenasi) Gemeinde von Amsterdam, 1985; geprägt aus Silber; kein Hersteller gekennzeichnet; Größe: 40,5 mm; Gewicht: 35.55 g. Vorderseite zeigt das Symbol der Gemeinde - einen Davidstern mit den hebräischen Buchstaben "Kaf-Alef-Alef" (für Kehilat Ashkenaz Amsterdam) und niederländische Beschriftung um Rand "Joodse Gemeente Amsterdam (NIHS) 1635 1985"). Auf Rückseite die Fassade der "Neuen Synagoge" ("Nieuwe Synagoge") mit hebräischen Daten "5396 5746" (d.h. 1635 und 1985, nach dem Rosch HaSchana Fest), und hebräischen Beschriftung unten ("In der Stadt von Amsterdam"). Markiert "Zilver" auf Rand. Obwohl die Juden in Amsterdam seit dem 15. Jahrhundert lebten, waren diese in erster Linie 'Sephardischen' Juden (von iberischen Ursprung, Flüchtlinge vor der Inquisition); 'Aschkenasim' (Osteuropäischen) Juden begannen in den 1600er infolge der Unruhen in Osteuropa ankommen. Die aschkenasische Gemeinde hielt ihre erste Kongregation in 1635, obwohl sie technisch eine unabhängige (ethnische) jüdische Gemeinde in 1639 wurde, und nur seine erste Synagoge wurde in Jahre 1671 eigerichtet. In der Zeit gegründete die Gemeinde drei weitere großen Synagogen in Amsterdam und alle vier wurden als ein Komplex von 4 Strukturen gebaut - die größte seiner Art in Europa. Die 'Neue Synagoge', dargestellte auf der Medaille, wurde als die letzte der 4 in 1730 eingerichtet. In ST; seidenmatt - eine solide, gut gemachte Medaille.