Menu


Palästina/Israel: 20. Zionistenkongress, Stift für Delegaten von Moro, 1937
Artikelnummer: 0130925

E-Mail

Preis
Verkaufspreis$85.00
Beschreibung

Israel/Palästina: 20. Zionistenkongress, Stift für Delegaten, (1937); Nickel (?); hergestellt von M[oshe] Moro aus Jerusalem; Größe: 19,5 mm x 22,5 mm; Gewicht: 5 g. Quadratischer schildgeformter Stift zeigt das offizielle Emblem des Kongresses (ein hebräischer Buchstabe "Kaf", deren numerischer Wert "20" ist), mit Davidstern in rechter Ecke und hebräischer Beschriftung oben "Der Zionistenkongress". Auf der Rückseite eine Sicherheitsnadel und Moros Mark. Der 20. Zionistenkongress fand in Zürich die meiste Zeit in August 1937 unter der Führung von Menachem Ussishkin (der Leiter des jüdischen Nationalfonds) statt: vor dem Hintergrund der Arabischen Revolte 1936-39 in Palästina, diskutierte er die Position der zionistischen Bewegung in Bezug auf die Studie der Peel-Kommission in 1936, um die Praktikabilität der Aufteilung von Palästina in die jüdische und arabische Staaten einzurichten - Ussishkins Fraktion war dagegen , obwohl die Fraktion, vertretene durch Chaim Weizmann und David Ben-Gurion und solch eine Partition unterstützte. Am Ende lehnte der Kongress bestimmte Grenzen ab, die von der Kommission empfohlen wurden, aber gestattete ihrem Vorstand, über sie zu verhandeln.